Logo CFC - Coaching für Christen

CfC-info.de 
Coaching für Christen
Coaching für Christen
Mit Gottes Möglichkeiten rechnen





Coaching für Christen

Mit Gottes Möglichkeiten rechnen

Als Vorbereitung aufs Coaching, begleitend zum Coaching – oder einfach so: Hier finden Sie ausgewählte Buchtips, Links und Downloads rund um das große Thema „beruflichen Wandel“.

Wie können Sie wachsen?

„Ressourcen“ sind im Coaching Hilfsmittel für persönliches Wachstum – nicht körperliches, sondern seelisches Wachstum. Dazu gehören auch Informationen, wie sie hier angeboten werden. Die Beschäftigung mit diesen Informationen ist kein Zeitvertreib, sondern Veränderungsarbeit an Ihnen selbst. Es ist die kostbarste Art, wie Sie Zeit nutzen können: Sie kommt Ihnen selbst zugute, und damit auch den Menschen, die um Sie herum sind.

Alle kommentierten Bücher habe ich selbst gelesen und empfehle sie wärmstens. Zusätzliche unkomentierte Tips sollen Sie zu weiteren Erkundungen auf dem schier unüberschaubaren Büchermarkt anregen. Die Bücherlinks führen Sie direkt zu Amazon – hier können Sie häufig Einblick in die Bücher nehmen, erhalten weitere Lesermeinungen und können sehr bequem einkaufen.

Hier der Themenüberblick:

Bücher: Wachstum
Bücher: Hochsensibilität
Bücher: Introversion
Bücher: Berufung
Bücher: Wandel
Bücher: Existenzgründung
Bücher: Bewerbung
Bücher: Ermutigung
Bücher: Geld
Links und Empfehlungen
Downloads


Seitenanfang


Bücher: Wachstum

Unser Beruf ist nicht einfach nur „Beschäftigung“ – er ist ein Ort persönlichen Wachstums. Auch wenn wir nach unserer Berufung suchen, sehnen wir uns danach, nicht dieselben zu bleiben. Schließlich ist Coaching das Instrument zum Erreichen von Veränderung. Einerseits sehnen wir uns nach persönlichem Wachstum, andererseits erscheint es uns schwierig. Hier finden Sie deshalb eine Auswahl lesenswerter Bücher zu verschiedenen Aspekten des Themas. Lassen Sie sich inspirieren, ermutigen und aufrütteln für das vielleicht größte Abenteuer Ihres Lebens.


Mäuschen spielen in der Coachingsitzung

Sabine Asgodom (Hrsg.)
Die Frau, die ihr Gehalt mal eben verdoppelt hat...
25 verblüffende Coachinggeschichten

Kaum ein anderes Buch bietet so tiefe Einblicke in das, was Coaches und Kunden tun, was sie bewegt, und was sie erreichen. Fünf Coaches erzählen Geschichten aus ihrer Coachingpraxis so lebendig, als wäre man selber mit dabei. Das Lesen dieses gleichermaßen flott wie tiefgründig geschriebenen Buches macht einfach Spaß und beschert großen persönlichen Gewinn.

Aus dem Vorwort: „Dies ist ein Buch, das Geschichten von Coachings erzählt, also von Menschen mit Veränderungswünschen, von Gesprächen, von Beratung, von Strategiedebatten, von Methoden und Techniken, von praktischen Vorschlägen und ihrer tatsächlichen Umsetzung. Geschichten von Suchenden und Handelnden, Zweifelnden und Zielstrebigen. Von ganz normalen Menschen, die zum Teil verblüffende Erfahrungen im Coaching gemacht haben. Nicht immer verläuft ein Coaching so spektakulär wie in der Geschichte der Frau, die ihr Gehalt eben mal verdoppelt hat. Aber es ist immer eine spannende Geschichte zu sehen, was Menschen ins Coaching einbringen, welche Wandlungen sie durchlaufen, und was dabei herauskommen kann.“


Seitenanfang


Das Aufrüttelbuch

Reinhard K. Sprenger
Die Entscheidung liegt bei dir!
Wege aus der alltäglichen Unzufriedenheit

Dies ist ein überaus unbequemes Buch. Es erhebt sich gegen die „deutsche Jammerkultur“. Es ruft auf zu „selbstbewußter Mündigkeit“. Es ermutigt zu dem, was zentral das Wesen des Menschen ausmacht, nämlich Entscheidungen zu treffen. Und damit spricht es, ohne den Begriff Coaching zu nennen, dessen Kernthemen an: Entscheiden statt aussitzen. Handeln statt abwarten. Verändern statt anklagen. Kurz: Leben statt gelebt zu werden.

Aus dem Vorwort: „Die Entscheidung liegt bei dir! ist eine Lebensphilosophie des Wollens, im Gegensatz zu den vielen Angeboten, die durch ein Sollen charakterisiert sind. Ja, sie will gerade die Fesseln des ‚Du sollst!‘ sprengen. Sie will ein Leben ohne Angst ermöglichen. Sie will die Freiheit mehren. Sie will die Menschen nicht in die Zwangsjacke von Moralvorschriften stecken, sondern den aufrechten Gang der selbstbewußten Mündigkeit üben.“


Seitenanfang


Das Motivationsbuch

Laurie Beth Jones
Jesus, Life Coach
Das Leben gestalten

Dieses motivierende Arbeitsbuch will ein Einstieg in ein aufregendes Abenteuer sein: Ein Leben in der Fülle, wie Jesus es sich für uns gedacht hat. Kurze Kapitel mit einer Vielzahl anschaulicher Geschichten und provozierender Gedanken bringen die Lebensthemen auf den Punkt und ermutigen, sich auf sie einzulassen. Fragen am Ende jedes Kapitels regen zum eigenen Weiterdenken und Weiterarbeiten an. Ein Buch, das dem Leben eine neue Richtung geben kann – und das Grundlagen legt für christliches Coaching an konkreteren Anliegen.

Laurie Beth Jones, seit vielen Jahren Life Coach, bringt auf unkonventionelle Weise Glauben und Alltag zusammen. Das Geheimnis von Erfolg und erfülltem Leben findet sie im erfolgreichsten Mann, der je gelebt hat – ein Mann, der die Welt verändert hat wie niemand anderes: Der große Meistercoach Jesus Christus.


Seitenanfang


Das Arbeitsbuch

Paul Chr. Donders
Kreative Lebensplanung
Entdecke deine Berufung. Entwickle dein Potential - beruflich und privat

Das Leben als Kunstwerk – mit diesem Bild lädt Paul Donders ein zum Sammeln von Puzzleteilen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, aus denen ein Bild des eigenen Lebens entsteht. Mit Fragen wie „Wo komme ich her?“ „Was steckt in mir?“ „Wohin gehe ich?“ führt der Autor Schritt für Schritt durch alle Bereiche des Lebens, um schließlich anhand des gesammelten Materials zu einer kreativen Reise in die Zukunft anzuregen. Konzipiert ist das Buch zum selbständigen Arbeiten – allerdings ist das nicht jedermanns Sache.

Das Arbeitsbuch hat sich jedoch als zeit- und kostensparendes Begleitmaterial im Berufungscoaching bewährt. Es hilft Ihnen, zwischen den Coachingsitzungen systematisch die Schätze in Ihrem Leben zu entdecken, so daß wir in den Coachingsitzungen Material zum gemeinsamen kreativen Arbeiten haben.


Seitenanfang


Das Gebetsbuch

Bruce Wilkinson
Das Gebet des Jabez
Durchbruch zu einem gesegneten Leben

Berufung ist immer etwas größer als das, was wir uns selbst zutrauen. Sie will uns wachsen lassen, unsere Grenzen erweitern. Genau das ist der Kern des Gebetes des Jabez, einer nur kurz in der Bibel erwähnten Figur aus dem Alten Testament: „Erweitere mein Gebiet!“ Ein gewöhnlicher Mensch sehnte sich nach einem außergewöhnlichen Leben – und Gott schenkte es ihm. Wenn Sie Christ sind, dann lassen Sie sich auf Ihrem Weg in Ihre Berufung ermutigen, um Gottes Segen, Beistand und Bewahrung zu bitten.

Der Bibelvers mit dem Gebet des Jabez ist ebenso kurz wie anrührend: „Und Jabez rief den Gott Israels an und sprach: Ach daß du mich segnetest und mein Gebiet mehrtest und deine Hand mit mir wäre und schafftest, daß mich kein Übel bekümmere! Und Gott ließ kommen, worum er bat“ (1. Chronik 4,10). Das kleine Büchlein zeigt die Tiefgründigkeit dieser Bitten und ermutigt, sie regelmäßig zu beten. Das geht – wegen der Kürze des Gebetes – gut auch in turbulenten Umbruchzeiten und wird seine Wirkung sicher nicht verfehlen.


Seitenanfang


Sich selbst besser verstehen

Friedbert Gay
Das persolog Persönlichkeits-Profil
Persönliche Stärke ist kein Zufall. Mit Fragebogen zur Selbstauswertung

Kaum ein Persönlichkeitstest bringt so klare und einfach verständliche Resultate wie das persolog Persönlichkeits-Profil (früher: DISG Persönlichkeits-Profil). Entsprechend groß ist die Resonanz bei vielen Kunden im Berufungscoaching. Das vergleichsweise preisgünstige persolog Profil ermöglicht die Selbstauswertung in verschiedenen, aufeinander aufbauenden Interpretationsstufen. Hilfreich und oft entlastend ist das Verständnis des eigenen „So-Seins“. Darüberhinaus erleichtert es das Verständnis des „Anders-Seins“ anderer Menschen sowie der darin liegenden Konfliktfelder und Chancen.

Im Arbeitsbuch „Kreative Lebensplanung“ wird das Profil kurz vorgestellt und eine grobe Selbsteinschätzung ermöglicht. Wenn Ihnen das hilfreich erscheint und Sie mehr wissen möchten, dann können Sie gern das „richtige“ Profil ausfüllen. Sie erhalten dann im Coaching eine zusätzliche spezifische Interpretation in Ihre Situation hinein.


Seitenanfang


Bücher: Hochsensibilität

Hier finden Sie einige kommentierte Buchempfehlungen rund um die Hochsensibilität, dazu die unkommentierte Aufzählung einiger Bücher von Elaine Aron, die ich nicht selber gelesen habe. Bemerkenswert ist das beständig wachsende Angebot zum Thema – das Phänomen Hochsensibilität scheint allmählich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erreichen.

Sie wollen wissen, ob Sie hochsensibel sind? Dann gehen Sie einfach zum Test auf zartbesaitet.net.


Der Klassiker

Georg Parlow
Zart besaitet
Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochempfindliche Menschen

Vom Österreicher Georg Parlow stammt der Klassiker im deutschsprachigen Raum. Sein Buch beschreibt im ersten Teil ausführlich die vielen verschiedenen Facetten des Phänomens Hochsensibilität. Der zweite Teil beschäftigt sich mit den praktischen Auswirkungen der Hochsensibilität in den Kapiteln Selbstmanagement, soziales Umfeld und Beruf

Georg Parlow betreibt auch die Webseite zartbesaitet.net, wo Sie mehrere Kapitel dieses Buches probelesen und einen interaktiven Test durchführen können, mit dessen Hilfe Sie erfahren, ob Sie hochsensibel sind.


Seitenanfang


Hochsensibel im Beruf

Marianne Skarics
Sensibel kompetent
Zart besaitet und erfolgreich im Beruf

Auch Marianne Skarics ist Österreicherin und engagiert sich gemeinsam mit Georg Parlow für die Verbreitung des Wissens um die Hochsensibilität. Ihr Schwerpunkt ist die Hochsensibilität im Arbeitsleben. Damit ist ihr ein praxisorientiertes und sehr empfehlenswertes Buch gelungen. Ihre Kernbotschaft: Die Sensibilität ist ein Teil eines größeren Pakets an Eigenschaften, das Hochsensible zu unverzichtbaren Mitgliedern in Firmen und Teams macht.

Zur Sprache kommen auch Themen wie Mobbing und Burnout, dazu gibt es Praxistips und Checklisten für den Umgang mit typischen Problemen im Beruf wie Überreizung oder zu hohes Tempo. Das Buch richtet sich vor allem an hochsensible Menschen, kann aber auch von allen gewinnbringend gelesen werden, die beruflich mit Hochsensiblen zu tun haben und deren Potential kennenlernen und nutzen wollen.


Seitenanfang


Hochsensible Lastenträger

Dirk und Christa Lüling
Lastentragen – die verkannte Gabe
Hochsensible Menschen als emotionale Lastenträger

Die Autoren erweitern das Thema Hochsensibilität um den Aspekt des Lastentragens. Viele Hochsensible spüren schon als Kinder, wenn es Eltern, Geschwistern oder anderen Menschen in ihrem Umfeld nicht gut geht. Ihr inneres Programm möchte aber, daß es allen Menschen gut geht. So entwickeln sie schon früh Strategien, für andere zu sorgen und ihre die Lasten auf sich zu nehmen. Dabei kommen sie selbst zu kurz und drohen unter den vielen Lasten fast zusammenzubrechen.

Der biblische Ansatz der Autoren bereichert das Thema Hochsensibilität und zeigt eine einzigartige Möglichkeit, die falschen Lasten abzugeben und auf gesunde Weise als Berater anderen Menschen helfen zu können, ihre Lasten loszuwerden. Deutlich werden typische Entwicklungen hochsensibler Kinder. Auch der Aspekt, daß das Autorenpaar eine „Mischehe“ führt (nur sie ist hochsensibel) schlägt sich im Buch nieder und wird zur Hilfe für gleichermaßen betroffene Paare.


Seitenanfang


Bücher von Elaine Aron

Die Psychologieprofessorin Elaine N. Aron ist selbst hochsensibel. Sie hat ihr „Anderssein“ während einer Psychotherapie entdeckt und sich daraufhin der Erforschung ihres „Andersseins“ gewidmet. Dabei prägte sie den Begriff der hochsensiblen Person (HSP). Ihre Forschungen veröffentlichte sie erstmals 1996. Das Phänomen Hochsensibilität gilt bisher nicht als wissenschaftlich anerkannt. Doch offensichtlich hat es große Praxisrelevanz, denn vielen Menschen fällt ein Stein vom Herzen, wenn sie mit der Hochsensibilität eine Erklärung für ihr eigenes „Anderssein“ bekommen.

Elaine N. Aron
Sind Sie hochsensibel?
Wie Sie Ihre Empfindsamkeit erkennen, verstehen und nutzen

Elaine N. Aron
Das hochsensible Kind
Wie Sie auf die besonderen Schwächen und Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen

Elaine N. Aron
Hochsensibilität in der Liebe
Wie Ihre Empfindsamkeit die Partnerschaft bereichern kann


Seitenanfang


Bücher: Introversion

Ein neuer Trend schwappt aus den USA zu uns: Das Land der besonders extrovertierten Menschen entdeckt die Kraft und Stärke der Stillen. Etwa die Hälfte aller Menschen ist introvertiert. Sie schöpfen ihre Energie nicht aus der Begegnung mit anderen Menschen, sondern aus der Stille. Das macht sie unscheinbar, doch gerade in der Stille reifen die größten Beiträge für die Menschheit heran. – Viele Bedürfnisse Introvertierter gleichen den Bedürfnissen Hochsensibler. Wenn Sie hochsensibel oder introvertiert (oder beides) sind, werden Sie diese Bücher mit großem Gewinn lesen.


Vom Wert stiller Menschen

Susan Cain
Still
Die Bedeutung von Introvertierten in einer lauten Welt

Das über 400 Seiten dicke, aber sehr gut lesbare Buch handelt nicht von Hochsensibilität, erwähnt sie aber am Rande. Vor allem geht es um stille, introvertierte Menschen, die in der sehr extrovertierten amerikanischen Gesellschaft einen schweren Stand haben (auch bei uns ist das nicht anders). Die Autorin nimmt mit vielen gut recherchierten Fakten und Forschungsergebnissen fundiert Partei für die, die allzu leicht unterschätzt werden, weil sie Großes und Bedeutsames lieber in der Stille reifen lassen.

Neugierig geworden bin ich auf das Buch, weil mir schon länger aufgefallen ist, daß introvertierte Menschen viel mit hochsensiblen Menschen gemeinsam haben. Was ich fand, ist ein Buch voller Ermutigung für stille, introvertierte Menschen – also auch für introvertierte Hochsensible. Wenn Sie sich für Hintergründe und Zusammenhänge interessieren (das tun Sie wahrscheinlich, wenn Sie hochsensibel sind), dann ist das Buch das Richtige für Sie.

Übrigens: Die deutsche Übersetzung des Buches ist im September 2011 erschienen – noch vor dem Erscheinen des amerikanischen Originals im Februar 2012!


Seitenanfang


Präsenz zeigen im Beruf

Sylvia Löhken
Leise Menschen – starke Wirkung
Wie Sie Präsenz zeigen und Gehör finden

Ratgeber und Handbücher zum Überleben in der Arbeitswelt richten sich bisher nur an die eine Hälfte der Menscheheit: die Extrovertierten. Kein Wunder, daß sie für Introvertierte nicht funktionieren. Doch nun gibt es endlich einen Ratgeber für Introvertierte. Die Autorin beginnt mit einer Liste von 10 besonderen Stärken introvertierter Menschen und nimmt im Verlauf des Buches immer wieder darauf Bezug. Alle Taktiken und Strategien, die Sie nennt, bauen systematisch auf diesen Stärken auf. Wenn das keinen Mut macht!

Führen, Netzwerken, Verhandeln, Konflikte lösen, Besprechungen leiten: Für all diese Schrecken des Arbeitslebens haben Introvertierte die passenden Stärken. Sie tun diese Dinge anders als Extrovertierte, aber ebenso gut – und vielleicht sogar noch etwas besser. Hier erfahren Sie endlich, wie es geht. Ebenfalls Thema des Buches: Wie können Sie als introvertierte Person Ihr Privatleben und Ihre Partnerschaft gestalten? Ein gut strukturiertes Arbeitsbuch und umfangreiches Nachschlagewerk für Introvertierte.


Seitenanfang



Bücher: Berufung

Erstaunlicherweise ist das Internet fast leergefegt, wenn es um eine wissenschaftlich-psychologische Annäherung an das Thema Berufung geht. Dabei ist Berufung ein erlebbares und beobachtbares Phänomen: Die Sehnsucht vieler von Umständen und Anforderungen getriebener Menschen ist groß, endlich in ein sinnvolles, berufenes Leben einzutreten. Nicht ohne Grund steigt in der letzten Zeit die Zahl der Bücher zum Berufungsthema.


Der Traum vom geglückten Leben

Petra Bock
Die Kunst, seine Berufung zu finden

Petra Bock, heute selber Coach und Organisationsberaterin, schreibt auf anrührende und nachdenkliche Weise über ihre eigene Suche nach ihrer Berufung – und von ihrem Weg mitten hinein. Dabei ziehen ihre Gedanken immer wieder große Kreise um das Berufungsthema, um es von allen Seiten zu beleuchten. Das muß man mögen. Wer es mag, findet ein intelligentes, tiefgründiges und schön geschriebenes Buch vor, das die Sehnsucht auf die eigene Berufung weckt.

Aus dem Klappentext: „Das Leben selbst in die Hand nehmen: Mit nichts verbringen wir mehr produktive Zeit als mit unserer Arbeit. Wäre es da nicht besonders wichtig, das Richtige zu tun? Wäre es nicht schön, seine ureigene Berufung zu finden? Das, ‚wofür man geboren wurde‘, was wirklich zu einem paßt, Sinn, Freude und Erfüllung bringt?“


Seitenanfang


Berufung – wissenschaftliche Annäherung

Reimar Lüngen
Berufung – Selbstverwirklichung oder Gottesbegegnung?
Diplomarbeit – Fachgebiet Religionspsychologie

Seine Berufung zu leben, gehört zum Erfüllendsten, was ein Mensch erleben kann. Umgekehrt gehört es zum Frustrierendsten, seine Berufung dauerhaft zu verfehlen. Aber was ist eigentlich Berufung? Diese Arbeit stellt das humanistische Konzept der Selbstverwirklichung und das biblische Konzept der Berufung einander gegenüber, wobei jeweils das eine im Licht des anderen deutlicher sichtbar wird. Die Gegenüberstellung zeigt harte Gegensätze, aber auch erstaunliche Parallelen auf.

Diese Arbeit vollbringt das einzigartige Kunststück, wissenschaftliche Zusammenhänge aus dem Grenzgebiet zwischen Psychologie, Philosophie und Theologie spannend und leicht verständlich aufzuzeigen, und zugleich die Herzen der Leser anzurühren. Der Form nach eine wissenschaftliche Arbeit – dem Inhalt nach eine praktische Wegweisung und Ermutigung für Menschen, die auf der Suche nach Ihrer Berufung sind.


Seitenanfang


Bücher: Wandel

Warum ist die Arbeitswelt so, wie sie heute ist? Welche Entwicklungen stehen dahinter – und wie geht es weiter? Für eine Lebensplanung mit Hand und Fuß müssen wir den Wandel verstehen, der sich gerade heute intensiv, aber kaum bemerkt vollzieht. Hier finden Sie wertvolle und überaus anregende Bücher, die Ihnen inmitten der verwirrenden Nachrichtenfülle helfen, eine größere Perspektive in den Blick zu bekommen. Sie ist auch die entscheidende Grundlage für das Bewerbungs- und Berufungscoaching.


Lust auf die Zukunft

Erik Händeler
Die Geschichte der Zukunft
Sozialverhalten heute und der Wohlstand von morgen (Kondratieffs Globalsicht)

Der Volkswirtschaftler, Historiker und Journalist Erik Händeler beschreibt in seinem Buch die Theorie der 40 bis 60 Jahre langen Wellen der Konjunktur, der sogenannten Kondratieff-Zyklen. Triebkräfte neuer Aufwärtsbewegungen sind jeweils bahnbrechende Innovationen und die von ihnen ausgelösten Umwälzungen in der Gesellschaft. Die derzeitige Folge von Krisen markiert danach den Übergang in einen neuen Zyklus. In unglaublich packender Sprache schildert Händeler über 200 Jahre Wirtschaftsgeschichte und belegt damit auf spannende Weise die Theorie von den Kondratieff-Zyklen – bis in die Gegenwart.

Während sich in Politik und Wirtschaft angesichts der „nie dagewesenen“ Krise und ihrer Folgen Ratlosigkeit breit macht, erweitert Händeler den Horizont: Es ist alles schon mehrmals dagewesen. Der Blick in die Geschichte macht unsere heutige Situation verständlich. Es gibt eine Menge Arbeit anzupacken, um unsere Gesellschaft in einen neuen Aufschwung zu führen. Hier ist auch Ihre Chance. Das Buch ist ein glühendes Plädoyer fürs Umdenken und nimmt nicht nur die Angst vor der Zukunft, sondern macht regelrecht Lust auf die Zukunft. Eine Fülle von Inspiration – auch zur individuellen Ausgestaltung Ihrer Berufung.

Das erste Kapitel des Buches können Sie hier herunterladen.

Und außerdem ... Händeler für Lesemuffel:

Erik Händeler
Kondratieffs Welt
Wohlstand nach der Industriegesellschaft

Wenn Ihnen über 400 Seiten Lesestoff zu viel sind für den Einstieg in das Thema, dann gibt es hier eine Alternative. Der Autor hat es geschafft, seinen umfangreichen Bestseller auf 120 Seiten „einzudampfen“, wie er selber sagt. Das Buch enthält alle Gedanken des großen Buches, nur eben kompakter und komprimierter. Wenn Sie allerdings nicht nur Information, sondern auch Inspiration suchen, dann sollten Sie sich besser für die „Geschichte der Zukunft“ entscheiden.

Das 120-Seiten-Buch ist auch als Hörbuch (2 CDs) erhältlich.


Seitenanfang


Kondratieff-Theorie – Hintergründe

Leo A. Nefiodow
Der sechste Kondratieff
Wege zur Produktivität und Vollbeschäftigung im Zeitalter der Information

Der Volkswirtschaftler, Informatiker und Visoinär Leo Nefiodow war der erste, der die Kondratieff-Theorie der langen Konjunkturwellen zur Voraussage der wirtschaftlichen Entwicklung nutzte. Seit die Dampfmaschine den ersten Kondratieff-Zyklus eingeleitet hat, gab es fünf große Wellen. Triebkraft des aktuellen fünften Kondratieff-Zyklus ist der Computer. Doch seit der Jahrtausendwende verliert er deutlich an Triebkraft – ausgebremst durch einen sich zunehmend verschärfenden Produktivitätsengpaß: Informationen können nicht ungehindert fließen, es mangelt in der Wirtschaft an Kompetenzen im Umgang mit Informationen und an Fähigkeiten zum Informationsaustausch.

Nefiodow zieht den Rahmen weiter und nennt als notwendige Innovation des anstehenden sechsten Kondratieff-Zyklus ein Bündel an Kompetenzen, das er als „psychosoziale Gesundheit“ bezeichnet. Schon heute gilt soziale Kompetenz als wichtigste Schlüsselqualifikation. Leider sind solche Kompetenzen nicht einfach „machbar“. Erst wenn wir Wege finden, sie breit angelegt zu entwickeln und zu stärken, wird der neue Kondratieff-Zyklus Schwung bekommen und uns nachhaltig aus der Krise führen. Das mit vielen Zahlen und Fakten untermauerte Buch hilft die aktuelle Entwicklung zu verstehen und zeigt, wo in den kommenden Jahren und Jahrzehnten die Musik spielen wird.

Weitere Informationen zur Kondratiefftheorie finden Sie hier.


Seitenanfang


Bücher: Existenzgründung

Beruflicher Wandel – vor allem unter dem Vorzeichen der eigenen Berufung – kann auch in die Selbständigkeit führen. Berufung ist sehr individuell und kreativ. Sie läßt sich oft nicht ohne weiteres auf ein standardisiertes Berufsbild übertragen, sondern will selbst gestaltet sein. Aber auch wo es paßt, ist eine von einem Arbeitgeber „vorgefertigte“ Stelle wie eine Schublade, in die Sie sich zwängen müssen. Wenn betriebliche Umstrukturierungen oder andere Faktoren die Form der Schublade verändern, dann kann sie sehr eng und unbequem für Sie werden: Aus dem Traumjob wird ein Alptraum.

Wenn Selbständigkeit keine Alternative für Sie zu sein scheint: Beschäftigen Sie sich dennoch mit dem Thema, damit Sie in die Lage kommen, eine fundierte Entscheidung dafür oder dagegen zu treffen. Lassen Sie Erfahrungen anderer sprechen, die diesen Schritt gewagt haben. Der gefühlten Sicherheit einer abhängigen Beschäftigung mit regelmäßigen Geldeingängen stehen Gestaltungsfreiheit, Erfüllung und Sinn gegenüber. Treffen Sie jetzt noch keine Entscheidung. Aber lassen Sie sich jetzt auf das Thema ein, damit Sie dann eine Entscheidung treffen können, wenn es dran ist. Über Unbekanntes können Sie nicht wirklich entscheiden.


Die Chance ergreifen

Sabine Asgodom
Raus aus der Komfortzone, rein in den Erfolg
Das Programm für Ihre persönliche Unabhängigkeit

In zündender Sprache schreibt Sabine Asgodom von ihrem eigenen Weg in die Selbständigkeit – einschließlich der Fehler, die sie dabei gemacht hat. Daraus leitet sie zehn erstaunlich einfache Tips für den Weg in den eigenen Erfolg ab. In einem zweiten Abschnitt listet sie Hunderte mögliche Geschäftsideen auf, die sich entweder zum Nachmachen eignen oder zu eigenen Ideen inspirieren wollen. Checklisten und viele Praxistips helfen, in den zu bewältigenden Wust der Existenzgründung Ordnung und Klarheit zu bekommen. – Sabine Asgodom schreibt zwar für Frauen. Praktisch und lehrreich ist es aber auch für Männer.

Aus dem Klappentext: „Sie sind keine Unternehmerin, sagen Sie? Lassen Sie sich überraschen! Sabine Asgodom zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie ganz einfach eine Idee entwickeln, mit der Sie Ihren Lebensunterhalt verdienen können, wenn der Notfall eintritt – oder wenn Sie feststellen, daß Sie eine Selbständigkeit viel mehr erfüllt als jedes Angestellten-Dasein! ... Auch wenn Sie sich nach der Lektüre dieses Buches nicht selbständig machen – Sie gewinnen in jedem Fall! Denn wer einen Plan B bereithält, geht insgesamt mutiger, selbstbewußter und glücklicher durchs Leben.“

Auch als Hörbuch (CD) erhältlich.


Seitenanfang


Lust aufs Gründen

Günter Faltin
Kopf schlägt Kapital
Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein

Wenn Sie befürchten, Existenzgründung bedeute 16-Stunden-Arbeitstage, hohes Risiko und Kampf mit betriebswirtschaftlicher Bürokratie, dann lesen Sie dieses Buch: Es denkt Unternehmertum revolutionär anders. Nicht Kapital und betriebswirtschaftliche Kenntnisse seien Gründungsvoraussetzung, sondern eine gut durchdachte Idee. Die Umsetzung lasse sich risikoarm und hochprofessionell gestalten durch Nutzung vorhandener Dienstleistungen. Ein Unternehmer sei weniger ein Betriebswirtschaftler, sondern eher ein Künstler – wie ein Komponist, der seine Musik aus den bereits vorhandenen Tönen komponiert.

Der Berliner Ökonomieprofessor und Unternehmensgründer stellt sein eigenes sowie einige Unternehmen seiner Stundenten vor, um seinen Ansatz praktisch zu illustrieren. Spielerisch entwickelt er im Text weitere Gründungsideen. Gute Ideen sind kein schneller Einfall, sondern erfordern gründliches und systematisches Nachdenken. Der Autor ermutigt dazu und stellt entsprechende Ideenfindungs-Techniken vor. Die letzten Kapitel des Buches öffenen ungewöhnlich weiten Raum: Die wirtschaftliche Situation hat sich geändert. Kleine Gründer können heute im Konzert der Großen mitspielen – und besser sein als die Großen. Wirtschaftliche Mündigkeit wird uns bald ebenso selbstverständlich sein wie politische Mündigkeit. Bei allem sieht der Autor Unternehmertum untrennbar verknüpft mit ethischem und sozialem Handeln. Ein überaus ermutigendes Umdenk-Buch, das neue Perspektiven schafft und richtig Lust aufs Gründen macht.


Seitenanfang


Vom Traum zum Unternehmen

Vanessa Kullmann
Keine große Sache
Coffee to go oder wie man den Traum vom eigenen Unternehmen verwirklicht

Mit Gründung eines Coffee Shops in Hamburg wagte die damals 26jährige Autorin, internationalen Riesen wie Starbucks die Stirn zu bieten. Heute steht der Name Balzac Coffee gleichberechtigt neben den Großen. Das Buch zeigt, was aus einem Traum werden kann, wenn man es wagt, die vertraute Komfortzone zu verlassen und Schritte auf unbekanntes Gebiet zu gehen. Nicht immer bedeutet der Aufbruch in die eigene Berufung gleich eine Unternehmensgründung. Doch das Buch will Mut machen, einfach mal den Sprung ins kalte Wasser zu wagen.

Aus dem Vorwort: „Dieses Buch zeigt, daß keine Magie dahintersteckt. Es beginnt mit einem Traum und endet mit einem Unternehmen. Der Weg dahin war ein Weg ins Ungewisse, aber ich beschritt ihn mit dem unbeirrbaren Glauben an die Idee.“ Mit großer Unbeschwertheit machte sich die Autorin Schritt für Schritt auf den Weg zu ihrem Ziel und stellte fest, daß auch eine große Sache „keine große Sache“ sein muß. Wenn Sie Ihrem Traum nicht trauen, weil er Ihnen zu groß und zu unerreichbar erscheint, dann dürfte dieses Buch Sie ermutigen, es doch zu versuchen.


Seitenanfang


Praktisch werden

Michael Lutz
Businessplan
für Gründungszuschuß, Einstiegsgeld und andere Existenzgründer

Deutschland ist ein Land der Bewerber: Wir lernen, Bewerbungen zu schreiben, aber nicht Businesspläne zu erstellen. Sabine Asgodom rät in ihrem Buch „Raus aus der Komfortzone“, einfach einmal eine Gründungsidee in einem Businessplan zu konkretisieren. Auch wenn Sie diesen „Plan B“ nicht realisieren, erweitert er Ihren Horizont und wird für Sie ein unschätzbarer Gewinn: Sie lernen Ihr Potential kennen, entdecken die Möglichkeiten einer Selbständigkeit und können ohne Zeit- und Erfolgsdruck über all die erforderlichen Aspekte einer Gründung nachdenken. Das macht Sie auch in abhängiger Beschäftigung mutiger und zufriedener.

Doch wie schreibt man einen Businessplan? Ist das nicht ein unüberwindlicher Berg Arbeit? Nicht mit diesem Buch. Michael Lutz führt Sie in seinem Ratgeber Schritt für Schritt durch den Entstehungsprozeß, bis am Ende ein gut gemachter Businessplan steht. Dabei geht der Autor speziell auf die Realität und die Anforderungen von Existenzgründern ein. Sie kommen in Berührung mit Ihrer Geschäftsidee, Ihrer Zukunft und Ihren Möglichkeiten. Nehmen Sie sich genug Zeit für Recherchen, aber auch für das Durchspielen aller Aspekte und Zahlen Ihrer Geschäftsidee. Das ist gut investierte Zeit – und vielleicht werden Sie feststellen, daß es sogar richtig Spaß macht.


Seitenanfang


Bücher: Bewerbung

Vielleicht können Sie sich mit dem Gedanken an eine Existenzgründung (noch) nicht anfreunden. Oder der Weg in Ihre Berufung führt Sie zunächst in eine Festanstellung, in der Sie beispielsweise noch einiges für eine spätere Selbständigkeit lernen wollen. Wenn Sie sich bewerben wollen oder müssen, dann steht Ihnen ein mühsamer und beschwerlicher Weg bevor, bis Sie endlich Ihre Position gefunden haben. – Wirklich?


Bewerben – mit Leichtigkeit

Christoph Kühnhanss
BeWerben ist Werben
Die ultimativen Tips & Tricks zu BeWerbung, Stellensuche und Selbstmanagement

Bewerben ist eine schwierige und ernsthafte Sache – richtig? Nein! Mit Humor und Leichtigkeit nimmt Christoph Kühnhanss dem Bewerbungsthema die leidige Schwere: Bewerben ist keine Beerdigung, sondern ein spannendes Abenteuer! Der Autor dieses so ganz anderen Ratgebers rückt ins Zentrum, worauf es wirklich ankommt: Mit Ihrer Bewerbung werben Sie für sich. Wie können Sie Ihren Lebenslauf zur Werbeverkaufsschau machen? Wie können Sie auch Unverkäufliches (Schwächen, Lücken im Lebenslauf) schmackhaft machen? Wie können Sie es dem Personaler leicht machen, ja zu sagen?

In seiner humorvollen Art zeigt Kühnhanss, wie Werben und Verkaufen funktioniert, und wie Sie die Erfolgstricks der Verkaufsbranche auf Ihre Bewerbung übertragen können. Dabei betrachtet er immer beide Seiten – den Bewerber und den Personaler. Und plötzlich wird es einfach und spannend – vom Lebenslauf bis zum Vorstellungsgespräch. Jede Menge Ermutigung und ein praktisches Selbstcoaching-Kapitel runden dieses außergewöhnliche und empfehlenswerte Buch ab.


Seitenanfang


Bewerben gegen den Strom

Vincent G. A. Zeylmans van Emmichoven
Mein neuer Job! Impuls für Ihre Karriere
Das Coaching-Buch für die erfolgreiche Bewerbung gegen den Strom

Nur 35 Prozent der freien Stellen werden öffentlich ausgeschrieben. Auf sie konzentrieren sich 95 Prozent der Bewerber. Vincent Zeylmans zeigt, wie Sie die den verdeckten Stellenmarkt, die verborgenen 65 Prozent der Stellenangebote erschließen können. Der Coach und Unternehmensberater begleitet Sie Schritt für Schritt durch den Bewerbungsprozeß und gibt eine Menge Insidertips und Hintergrundinformationen, so daß keine Fragen offen bleiben.

Zeylmans’ Buch beginnt mit der persönlichen Bestandsaufnahme: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? Hinzu kommen mögliche Neupositionierungen: Was kann ich mit meinen Kenntnissen noch alles tun? Damit wird ein Umdenken möglich. Statt mit Hunderten Konkurrenten um eine ausgeschriebene Stelle zu konkurrieren, gehen Sie einfach von sich selbst aus – und haben die Wahl zwischen Hunderten möglicher Stellen.


Seitenanfang


Bücher: Ermutigung

Auch zur Ermutigung gibt es erstaunlich wenig Fachliches. Dabei ist Ermutigung die entscheidende Triebkraft, um Wandel zu wagen. Ermutigung ist nicht nur wesentlicher Bestandteil von Coaching, sondern ist überall da notwendig, wo Menschen miteinander leben, kommunizieren oder arbeiten. Es lohnt sich, Ermutigung zu lernen – wenn Sie sie geben, bekommen Sie großzügig zurück. Probieren Sie es aus!


Das Trainingsbuch

Theo Schoenaker
Mut tut gut
Das Encouraging-Training

Der Individualpsychologe Theo Schoenaker ist Pionier auf dem Gebiet der Ermutigung. Sein einzigartiges Buch beleuchtet viele Aspekte von Ermutigung. Es ist als Begleitmaterial für Ermutigungsseminare gedacht, und an manchen Stellen vielleicht etwas idealistisch gehalten, gibt aber viele wertvolle Einblicke in den Themenkreis Ermutigung und praktische Anregungen, es einfach zu tun.

Auch als Hörbuch (CD) erhältlich.

In Zusammenarbeit mit dem Autor entstanden auch Seiten mit umfangreichen Informationen im Internet. Die Links finden Sie hier.

Eine kurze Ermutigungsgeschichte können Sie hier herunterladen.


Seitenanfang


Bücher: Geld

Über Geld redet man nicht. Leider – denn Geld spielt eine zentrale Rolle in unserem Leben. Wenn wir nicht damit umzugehen wissen, versklavt es uns. Wo es fehlt, versiegen Träume, Visionen und Berufungen. Das Thema Geld spielt deshalb eine Rolle im Berufungscoaching. Hier finden Sie Einstiege in das Thema. Ziel ist: „Des Geldes Herr“ werden.


Das Umdenkbuch

Robert T. Kiyosaki
Rich Dad, Poor Dad
Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Einer der häufigsten Gründe, warum wir unsere Träume begraben und Neuaufbrüche nicht wagen, ist das Geld. Unsere Sorge für den Lebensunterhalt wird zu einer Tretmühle, der wir unser Leben lang kaum entkommen können. Kein Wunder: Unser Bildungssystem bringt Arbeitnehmer hervor – deshalb denken, fühlen und handeln die meisten Menschen wie Arbeitnehmer. „Rich Dad, Poor Dad“ zeigt, daß man auch ganz anders über Geld denken kann. Damit macht es Hoffnung: Der Ausbruch aus dem ungeliebten Hamsterrad ist möglich – und er fängt im Denken an.

Autor Robert Kiyosaki hatte zwei Väter. Sein eigener Vater – „Poor Dad“ – war ein gutgestellter Beamter, dem es trotz guten Einkommens oft an Geld mangelte. „Rich Dad“, sein langjähriger väterlicher Mentor, war Unternehmer. Beide hatten völlig entgegengesetzte Ansichten über den Umgang mit Geld. Das zwang Kiyosaki, sich mit beiden Denkwelten gründlich auseinanderzusetzen, um zu entscheiden, welche er für sein eigenes Leben übernehmen sollte. Er entschied richtig: Mit 47 Jahren hatte er finanziell ausgesorgt und brauchte nicht mehr zu arbeiten. Heute arbeitet er dennoch wieder – inmitten seiner Berufung als Lehrer: Er gibt sein Wissen und seine Erfahrungen weltweit anderen Menschen weiter. Ein aufrüttelndes Buch von großer Kraft und Weite.

Wenn Sie das Gelesene mit Gleichgesinnten spielerisch ausprobieren wollen, dann suchen Sie über diesen Link über diesen Link nach Treffpunkten.


Seitenanfang


Die biblische Perspektive

Craig Hill/Earl Pitts
Mäuse, Motten und Mercedes
Biblische Prinzipien für den Umgang mit Geld

Jemand hat einmal nachgezählt: Das Neue Testament enthält 215 Verse, die das Wort „Glaube“ enthalten, 218 Verse mit dem Wort „Rettung“ – und 2084 Verse rund um die Themen Geld und Haushalterschaft. Gott ist das Thema Geld offensichtlich wichtig.

Während „Rich Dad, Poor Dad“ Weite eröffnet, geht dieses Buch in die Tiefe. Es liefert die biblische Perspektive und den biblischen Hintergrund zum Dauerbrenner-Thema Geld. Von der Bibel her finden Sie Antworten auf Fragen wie: Warum ist die Sache mit dem Geld so umkämpft? Wie stehen die Prinzipien Kaufen/Verkaufen und Geben/Empfangen zueinander? Was hat es mit dem Mammon auf sich, und wie ist das mit Gottes Versorgung? Was ist der Unterschied zwischen Wohlstand und Reichtum? Wie können wir weise mit dem uns anvertrauten Geld umgehen? Was macht gute Haushalterschaft aus? Und nicht zuletzt: Um was geht es beim Zehnten wirklich?


Seitenanfang


Die emotionale Perspektive

Petra Bock
Nimm das Geld und freu dich dran
Wie Sie ein gutes Verhältnis zu Geld bekommen

Geld, so scheint es, ist eine knallharte Sache. Doch gerade bei Geld geht es nicht nur um Zahlen und Fakten, sondern vielleicht noch mehr um Gefühle und Einstellungen. Petra Bock liefert in ihrem einzigartigen Buch keine Rezepte, um reich zu werden. Sondern sie deckt Gründe auf, warum wir so oft finanzielle Probleme haben. Es sind tief in uns liegende Denkmuster: „Ich habe es nicht verdient.“ „Ich bin nicht gut genug.“ „Die Welt ist schlecht.“

Viele Fallbeispiele aus der Coaching-Praxis der Autorin illustrieren die Spielarten dieser Muster und zeigen Möglichkeiten, sie aufzubrechen. Ziel ist ein positiver und entspannter Umgang mit Geld, ohne in die Extreme von Geiz oder Gier zu geraten. Wenn Sie auf der Suche nach Ihrer Berufung sind – oder auf dem Weg in sie hinein –, dann wird Geld zwangsläufig ein Thema. Beim Lesen dieses ermutigenden Buches spüren Sie: Ihr finanzielles Potential ist größer, als Sie glauben.


Seitenanfang


Links und Empfehlungen

Alle Links öffnen in einem neuen Fenster.


Berufung: Der Kongreß

Xpand: Berufungskongreß 2013 in Schwäbisch Gmünd

Xpand (früher Power Management Team) veranstaltete vom 6. bis 8. Juni 2013 den 2. Berufungskongreß unter dem Titel „Leben, was mir wichtig ist“. Rückblickende Infos zum Kongreß und Downloads von Plenumsbeiträgen finden Sie auf diesen Seiten. Für Downloads ist eine Anmeldung erforderlich.


Hochsensibilität: Informationen

zartbesaitet.net

Georg Parlow, der Autor des Buches „Zart besaitet“, betreibt diese Webseite mit einer Fülle von Informationen rund um das Thema Hochsensibilität. Hier können Sie mehrere Kapitel seines Buches probelesen. Und es gibt einen interaktiven Test, mit dessen Hilfe Sie erfahren können, ob Sie selbst hochsensibel sind. Der Test ist anonym, Sie brauchen keine persönlichen Daten einzugeben.


Hochsensibilität: Kontakte

hochsensibel.org – Homepage des IFHS

Der Informations- und Forschungsverband Hochsensibilität e.V. (IFHS) hat sich einerseits zum Ziel gesetzt, seriöse wissenschaftliche Forschungen zum Thema Hochsensibilität zu vernetzen. Andererseits lenkt der Verein mit Öffentlichkeitsarbeit die Aufmerksamkeit auf das bisher wenig bekannte Thema. Zum dritten finden Sie hier umfangreiche Linklisten mit Kontakten zu regionalen Gruppen und professionellen Anbietern rund um die Hochsensibilität. Und wenn Sie eine Gesprächs- oder Selbsthilfegruppe gründen wollen, dann finden Sie hier tatkräftige Unterstützung.


Seitenanfang


Hochsensibilität: Engagement

www.vseb.org – Verband pro Sensitivitvät und Empathie im Beruf e.V.

Der im Oktober 2011 in Rheinberg, Nordrhein-Westfalen, neu gegründete Verband setzt sich dafür ein, Sensitivität (Feinfühligkeit) und Empathie (Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen) als Ressourcen im Arbeitsleben wertzuschätzen. Hochsensible Menschen, die dieses Fähigkeiten in sich vereinigen, seien ein Gewinn für Unternehmen. Bisher fehle das Bewußtsein dafür. Die Folge sei der rasante Anstieg psychischer und psychosozialer Probleme. – Eine bemerkenswerte und vielversprechende Initiative, bisher ungenutzte Ressourcen für die Arbeitswelt zu heben.


Hochsensibilität: Presse

www.business-wissen.de/personalmanagement

Ein Artikel für Manager über das, was Hochsensible für Firmen leisten. Sehr ermutigend! Die Autorin erweitert das Schlagwort „Diversity Management“ auf Hochsensible. Lassen Sie sich von dem Artikel inspirieren, Ihre eigenen Gaben zu entdecken und an Ihrem Arbeitsplatz zu kommunizieren.


Gründercoaching: Die Oberdorfs

dieoberdorfs.de – Gründercoaching für Hochsensible

Das Berufungscoaching hat Sie in die Selbständigkeit geführt. Nun gilt es, das neugegründete Geschäft wachsen zu lassen. Dafür brauchen Sie Kunden. Doch die Art von Marketing, wie „man“ es macht, funktioniert für Sie als sensible Person nicht. Es bürstet Sie gegen den Strich – so können Sie nicht dauerhaft erfolgreich werden. Wie können Sie es machen, ohne sich verbiegen zu müssen? Ihre ganz persönliche Antwort erarbeiten mit Ihnen die hochsensiblen Coaches Christoph und Astrid-Beate Oberdorf. Wenn Sie Gründungszuschuß empfangen, erhalten Sie sogar großzügige Unterstützung von der KfW.


Seitenanfang


Ermutigung: Hintergründe

Die Umsetzungsberatung – Thema Ermutigung

Eine der ganz wenigen ausführlichen Informationen über Ermutigung im Internet – aus der unternehmerischen Perspektive des Change-Managements. Der umfangreiche Beitrag enthält aber auch viele Informationen, die auf das private Leben übertragbar sind.

Zum Thema Ermutigung gehört notwendigerweise auch deren Gegenstück, die Entmutigung. Etwas unbequem und erst auf den zweiten Blick eng verwandt mit dem Bereich Ermutigung/Entmutigung ist auch das Thema Verwöhnung.

Diese Seiten entstanden in Zusammenarbeit mit dem Autor des Buches „Mut tut gut“, Theo Schoenaker.


Kondratiefftheorie verstehen

Kondratieff.net – eine kurze Einführung in die Lehre Kondratieffs

Auf seiner Homepage hat Leo Nefiodow, Autor des Buches „Der sechste Kondratieff“ einige Fakten und Hintergründe zur Person Nikolai Kondratieffs und seiner Wirtschaftsbetrachtung zusammengestellt. Er bezeichnet psychosoziale Gesundheit als Schlüsselfaktor für künftigen Wohlstand.


Psychosoziale Krise

Alarmruf: Psychosoziale Lage

30 Prozent der Bevölkerung leiden an einer psychischen Störung. Die Kosten und Folgen psychosozialer Krisen in unserer Gesellschaft sind nicht mehr beherrschbar. Das sagen 19 Professoren und Klinikchefs in einem dramatischen Aufruf, den der „Focus“, unter der Überschrift „Burnout-Alarm“ im Oktober 2010 veröffentlichte. Betroffen und erschüttert über die aktuelle Lage fordern sie eine breite gesellschaftliche Debatte über die Situation in der Arbeitswelt.


Seitenanfang


Umgang mit Geld lernen

Rich Dad Deutschland

Unabhängig von der Höhe des Einkommens tun sich die meisten Menschen schwer im Umgang mit Geld. Vielen ist das Thema zu trocken, allzu oft fehlt es trotz guten Einkommens an ausreichend Mitteln, und nicht selten fühlen wir uns regelrecht vom Geld versklavt. Wenn Sie dieser Sklaverei entrinnen und endlich „des Geldes Herr“ werden wollen, dann sind Sie hier richtig. Über Rich Dad Deutschland finden Sie Gleichgesinnte – Menschen, die mehr aus ihrem Geld, und auch mehr aus ihrem Leben machen wollen. Sie treffen sich weltweit in Cashflow-Clubs zum ungezwungen Austausch und zum gemeinsamen Spielen. Das Brettspiel „Cashflow“ ähnelt Monopoly, jedoch spielt man nicht gegeneinander, sondern miteinander – mit viel Spaß und enorm großem Lerneffekt.

Erfinder des Spiels ist der Amerikaner Robert Kiyosaki, Autor des Buches „Rich Dad, Poor Dad“. Veranstalter der Spieleabende sind Menschen, die fasziniert davon sind, wie leicht sich komplizierte Materie lernen läßt, wenn Sie in ein spannendes und intelligentes Spiel verpackt ist. Sie können jederzeit ohne weitere Voraussetzungen zu Ihrem lokalen Club hinzustoßen. Die Spieleabende sind entweder kostenlos, oder es wird ein kleiner Beitrag für Getränke und Imbiß erhoben.


Impulsseminare und mehr – Termine

www.RLuengen.de/termine

Hier finden Sie stets die aktuellen Termine von Impulsseminaren und anderen Seminarveranstaltungen, die ich für Sie anbiete. Das ist die Möglichkeit, mich zunächst in Aktion kennenzulernen, bevor Sie sich möglicherweise für ein Coaching entscheiden.


Eigeninitiative stärken

Opportunity International Deutschland (OID)

KlaarKimming spendet an OID. Die Hilfsorganisation vergibt Spenden als Kleinstkredite („Mikrokredite“) an arme Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika, mit deren Hilfe sie sich eine eigene Existenz aufbauen können. Die Idee hinter diesem Hilfsmodell ist – ähnlich wie im Coaching – Hilfe zur Selbsthilfe. Die Betroffenen werden nicht durch Almosen abhängig gemacht, sondern erhalten Anstöße, ihre Armut aus eigener Kraft dauerhaft zu überwinden.

Die Kreditnehmer können keine eigenen Sicherheiten bieten. OID vergibt die Kredite auf Vertrauen. Die durchschnittliche Höhe der vergebenen Kredite liegt zwischen 130 und 140 Euro, die Rückzahlungsquote liegt bei erstaunlichen 97 Prozent. Das zurückgezahlte Geld bleibt im Land und wird neu vergeben. Durch die marktübliche Verzinsung der Kredite vermehrt sich das gespendete Geld obendrein. Eine Spende hilft also vielfach.

OID arbeitet nach dem gleichen Modell wie die Grameen Bank in Bangladesh. Deren Gründer, der Ökonomieprofessor Muhammad Yunus, erhielt 2006 den Friedensnobelpreis für die Förderung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung von unten. Yunus ist auch Schirmherr von OID.

www.oid.org


Seitenanfang


Downloads

Alle Downloads öffnen in einem neuen Fenster. Bitte beachten Sie, daß einige der Downloads Links auf fremde Seiten sind.


Eine Geschichte zur Ermutigung

Kurzgeschichte: Vom Wert des Ringes (PDF, 62 KB)

Geschichten sprechen eine ganz eigene, tief anrührende Sprache. Die Geschichtenerzählerin und Trainerin Walburga Kliem stellte mir freundlicherweise eine Mutmach-Geschichte zur Verfügung. Wir wissen so wenig um unseren wahren Wert, weil die Welt um uns herum ihn nicht erkennt. Das entmutigt uns. Doch dazu gibt es keinen Grund...

Einen Buchtip zum Thema Ermutigung finden Sie hier.


Berufungscoaching – das Konzept

WaVe Praxis Wien – Konzept des BerufungscoachingsWaVe® (PDF)

Prof. Dr. Alexander Kaiser (Wien) hat eine alte theologische Tradition mit aktueller Psychologie zusammengebracht und daraus mit dem BerufungscoachingWaVe® ein modernes Coachingkonzept entwickelt, das Menschen wirksam hilft, Ihre Berufung zu entdecken und in sie einzutreten. Wesentliche Elemente des Berufungscoachings sind, abgestimmt auf Ihr spezielles Anliegen, auch zentraler Bestandteil der Coachingangebote von KlaarKimming.


Die Geschichte der Zukunft – erstes Kapitel

Die Krise ist da – erstes Kapitel aus dem Buch „Die Geschichte der Zukunft“ (PDF)

Auf seiner Homepage hat Buchautor Erik Händeler das Inhaltsverzeichnis und das erste Kapitel seines Buches „Die Geschichte der Zukunft“ als PDF veröffentlicht. Hier können Sie seine „Thesen über die nächsten 20 Jahre“ nachlesen. Und Sie finden im Text auch eine grafische Übersicht zur Theorie der langen Konjunkturwellen.


Coaching – der Vertrag

Coaching-Rahmenvertrag des DVCT (PDF, 61 KB)

Fair: Wenn Sie sich zum Coaching entscheiden, nutzen wir als Vertrag dieses Dokument. Der vom Deutschen Verband für Coaching und Training (DVCT) ausgearbeitete Rahmenvertrag für Einzelcoaching bietet beiden Seiten eine ausgewogenes Maß an Gestaltunsgfreiheit und Verbindlichkeit.


Seitenanfang

Was möchten Sie als nächstes tun?

Auf diesen Seiten können Sie eine Menge weiterer Informationen entdecken:

Persönlich können Sie mich auch in einem meiner Seminare kennenlernen:

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie hochsensibel sind:


Und was kann ich für Sie tun?

Wenn Sie noch Fragen haben, oder wenn Sie ein kostenloses und unverbindliches Kennenlern-Gespräch mit mir vereinbaren wollen, dann erreichen Sie mich auf diesen Wegen:


Seitenanfang



Bookmark | Sitemap | AGB | Impressum